Polizei verbietet alle öffentlichen Kundgebungen in Dresden?!

Aus dem MDR heute 18.01.2015

Die Polizei hat für morgen ein allgemeines Demonstrationsverbot für die Stadt Dresden erlassen. Damit sind sowohl die Pegida-Kundgebung als auch alle Gegenveranstaltungen untersagt. Zur Begründung heißt es, es bestehe die konkrete Gefahr eines Anschlags. Es lägen Erkenntnisse vor, wonach Terroristen aufgerufen seien, sich unter die Demonstranten zu mischen, um ein Mitglied des Pegida-Organisationsteams zu töten. Die Pegida-Bewegung hatte bereits vor der Anordnung der Polizei ihre Kundgebung aus Sicherheitsgründen abgesagt. Unterdessen erneuerte AfD-Ko-Vorsitzende Petry ihre Kritik an den etablierten Parteien. Deren Verweigerungshaltung habe dazu beigetragen, die Lage derart zu verschärfen. © MDR INFO

Oder stimmt eher diese Meldung?

Pegida-Demo abgesagt? Wie der „Postillon“ das Netz verwirrt

„Pegida-Demonstration abgesagt“. Vor der geplanten Demonstration der islamkritischen Pegida-Bewegung am Montagabend in Köln und in Dresden hat das Satire-Magazin „Der Postillon“ mit einer Falschmeldung für Wirbel im Netz gesorgt.

Auf der Webseite des „Postillon“ hieß es am Montag: „Die für Montagabend geplante PEGIDA-Demonstration in Dresden ist offenbar an internen Streitereien gescheitert.“ Und auf der Facebookseite des Satire-Portals schrieben die Macher: „Wir weisen das Gerücht, dass die Veranstaltung nun doch stattfindet, ausdrücklich zurück!“

Zudem kursierte am Montag eine Fake-Seite des Nachrichtenportals „Spiegel Online“ im Netz, auf der die Falschmeldung ebenfalls verbreitet wurde.

Polizei Dresden

Advertisements

Ein Gedanke zu “Polizei verbietet alle öffentlichen Kundgebungen in Dresden?!

  1. Polizeidirektion Dresden erlässt Allgemeinverfügung

    Der Polizeidirektion Dresden liegen basierend auf Informationen des
    Bundeskriminalamtes und des Landeskriminalamtes Sach
    sen Erkenntnisse vor,
    dass im Zusammenhang mit dem wöchentlich stattfindenden
    Versammlungsgeschehen von „PEGIDA“ eine konkrete Gefahr besteht
    .
    Vor dem Hintergrund hat die Polizeidirektion Dresden heute eine Allgemeinverfügung erlassen. Sie untersagt in der Zeit vom 19. Januar 2015, 00:00 Uhr bis 24:00 Uhr, alle öffentlichen Versammlungen unter freiem Himmel und Aufzüge innerhalb der Ortsgrenzen der Landeshauptstadt Dresden.

    Polizeipräsident Dieter Kroll: „Wir gehen in der Bewertung der aktuellen Lage
    nicht mehr nur von einer abstrakten Gefahr, sondern von einer konkreten aus.

    Konkret in Bezug auf eine gefährdete Person, deren Umfeld sowie daran gebunden Ort und Zeit. Konkret heißt auch: Es geht um ein Mitglied des Orgateams von PEGIDA und die Versammlungen für den 19. Januar 2015.

    Weitere Einzelheiten können der Allgemeinverfügung entnommen werden.

    Quelle: http://www.polizei.sachsen.de/de/dokumente/LKA/20150118X024.pdf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s