Ausstellung Weltreligionen auf der Zielgerade

 

kamphuisDa am 19.11. im Bürgersaal mit dem „Ring of Fire“ ein Weltmeisterkampf im Profiboxen stattfand, wechselte die „Ausstellung „Weltreligionen“ mit ihrem 2. Vortrag in die Gemeinderäume des Veranstalters. Michael Kotsch (Theologe und Religionswissenschaftler) behandelte in seinem Vortrag „Christentum und Islam – ein Vergleich“, die Gemeinsamkeiten, als auch unbestrittenen Unterschiede der beiden größten Weltreligionen. Getreu dem Motto der Veranstalter verstand der Referent dieses „heiße Eisen“ fair darzulegen, ohne seine christliche Überzeugung zu verleugnen. Wie schon beim Thema Atheismus folgten auch zum Vortrag über den Islam ca. 100 Personen der Einladung; etwa ebenso viele fanden sich im „Gästegottesdienst“ am Sonntag ein, als es um die Auseinandersetzung des frühen Christentums mit der griechischen Philosophie ging.

Mit dem 3. Vortrag „Ich war Buddhist – Das Ende meiner Pilgerreise“ (morgen abend, 23.11.2016; 19:30 Uhr) folgt nach den intellektuell herausfordernden Vorträgen über Atheismus und Islam ein mehr erfahrungsorientierter Bericht: der Referent Martin Kamphuis ließ sich sieben Jahre lang mit Geist, Körper, und Seele auf den tibetanischen Buddhismus ein. Er unterwarf sich den strengen Regeln der Mönche und Gurus; eine persönliche Begegnung mit dem Dalai Lama versetzte ihn in einen nahezu ekstatischen Zustand. Trotzdem blieb seine tiefe Sehnsucht nach Erleuchtung unerfüllt. „Das Ende seiner Pilgerreise“ wurde erst erreicht, als … – aber, kommen Sie doch selbst vorbei!

Mit den letzten beiden Vorträgen zur Einzigartigkeit der Bibel und zur Person Jesus von Nazareth steuert die Vortragsreihe ab kommenden Samstag auf ihren inhaltlichen Höhepunkt zu. In beiden Fällen lädt der Veranstalter ins Bürgerhaus ein. Der zweite „Gästegottesdienst“ findet wieder in den Gemeinderäumen in der Lise-Meitner-Str. 1 statt. Die Ausstellung ist – mit Ausnahme vom Sonntagvormittag – durchgehend bis Montagabend (28.11.2016; 19:00 Uhr) geöffnet. Der Eintritt ist frei.

  • Thomas Jeising: Heilige Schriften der Religionen – die Besonderheit der Bibel (Rathausplatz 1, Sa., 26.11.2016, 19:30 Uhr, großer Sitzungssaal)
  • Thomas Jeising: Ein Weg, mein Weg, der Weg? (Lise-Meitner-Str. 1, So., 27.11.2016, 10:30 Uhr), Gästegottesdienst mit gemeinsamen Mittagessen.
  • Franz Weber: Warum unbedingt Jesus? (Rathausplatz 1, Mo., 28.11.2016, 19:30 Uhr, großer Sitzungssaal)
Advertisements