Die UNESCO ist korrupt & ideologisch …

Wolfram_weimer

Dr. Wolfram Weimer , geboren 1964,ist Verleger, mehrfach ausgezeichneter Publizist und einer der wichtigsten Kommentatoren des Zeitgeschehens. Er ist Gründungsherausgeber des Polit-Magazins Cicero und war unter anderem Chefredakteur des Magazins Focus. In seinem Verlag Weimer Media Group erscheinen zahlreiche Wirtschaftsmedien, so der Wirtschaftskurier und The European.

 

http://www.wolframweimer.de/home.html

Ein guter Artikel vom pro-medienmagazin zu einem heiklen Thema!

Der Ausstieg Israels und der USA stürzt die UNESCO in eine Krise. Doch die ist selbst verschuldet. Das Organ ist korrupt wie die FIFA und ideologisch in der Hand von Despoten, Islamisten und Linksökologen. Nun protestieren auch Christen. | Ein Kommentar von Wolfram Weimer (pro-medienmagazin, 6|17, S. 34)
Die UNESCO ist seit Jahren in einem Sumpf aus Korruption und ideologischen Kämpfen verstrickt, ihre Protagonisten schielen mehr auf Pfründe und Posten als auf globale Hilfen für Kultur, Wissenschaft und Bildung. Eine ganze Reihe von Staaten mit zwielichtigem demokratischen Ruf haben die UNESCO grotesk politisiert und zur Beute ihrer ideologischen Interessen deformiert.
Ähnlich wie im UN-Menschenrechtsrat kommt es dabei zu unseligen Allianzen mit Diktaturen und Despotien. So sitzen ausgerechnet im UN-Menschenrechtsrat Länder wie Saudi-Arabien, China, Kuba, Kasachstan, Katar, Russland, Saudi-Arabien und Venezuela. Eigentlich war das Gremium dafür gedacht, nichtdemokratische Despotien zur Rechenschaft zu ziehen. Inzwischen stellen die sich gegenseitig Unbedenklichkeitserklärungen aus. Vor allem aber finden sich unter Führung der islamischen Staatengruppe immer wieder Initiativen zum Angriff auf Israel zusammen – obwohl Israel der einzige demokratische Rechtsstaat der Region ist.
Was gerne als „Global Governance“ bezeichnet wird, ist eine üble Agitationsmaschine gegen westliche Standards von Moral und Menschenrecht geworden. In Europa hält sich noch ein hartnäckiger Sentimentalismus, dass diese Form von Multi-Lateralismus wertvoll sei und der Traum von einer befriedenden Weltregierung hier verfolgt werden könne. In Wahrheit aber werden die fundamentalen Werte, auf denen die UNO und die UNESCO gebaut worden waren, untergraben – wenn etwa der frauenfeindliche Iran in den Rat für Frauenrechte gewählt wird. (…)

Weiterlesen im Original

nonbiblipedia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s