Hermeneutik-Seminar

Am 08.-09.10.2021 fand ein übergemeindliches Seminar mit Dr. Banjamin Lange (Darmstadt) in Unterschleißheim statt, dass von mehreren evangelikalen Gemeinden im Großraum München verantwortet wurde. Insgesamt nahmen am Fr./Sa. im Mittel jeweils +60 Teilnehmer an der Veranstaltung teil.

Das Seminar Hermeneutik II war eine Kombination aus dem Schulungsprogramm H3 (2. Jahrgang / 2. Staffel) mit Teilnehmern aus 14 Gemeinden im oberbayrischen Raum und einer seit mehreren Jahren geplante Schulung von Gemeindeleitern aus ca. 8 Münchener Gemeinden (sowie MA der 2. Generation). Die jungen Leute aus dem H3 wurden mit einem einführenden Seminar (Hermeneutik I) im September 2021 in das herausfordernde Thema eingeführt: (pdf, s.o.)

Gottes Heilsgeschichte ist pädagogisch!

Themen

  1. Auslegung und Anwendung von alttestamentlichen Gesetzestexten
  2. kurze Einführung in die hermeneutischen ‚Systeme‘
  3. Die Bündnisse der Bibel, AT (1)
  4. Die Bündnisse der Bibel, AT (2)
  5. Die Bündnisse der Bibel NT (1)
  6. kurze Darlegung des heilsgeschichtlichen Schriftverständnisses
  7. gemeinsame Reflexion / Fragen


Referent

Dr. Benjamin Lange (Darmstadt; geb. 1982, verheiratet mit Anna-Maria, 2 Kinder) hat Musik, Mathematik und Theologie studiert und in Mathematik und Theologie promoviert. Er arbeitet als Bibellehrer im vollzeitlichen Reisedienst. Außerdem ist er als Buchautor, Mitglied der Elberfelder Bibelkommission und als Lehrer an den Bibelschulen in Oelsnitz und Brake aktiv. Seine Heimatgemeinde ist die Brüdergemeinde in Darmstadt, in der er auch Ältester ist.

Schließlich betreibt er die Website https://diebibelverstehen.de, auf der er kurze Artikel und Videos zu biblischen Themen bereitstellt.

Hermeneutik

Stellt die Frage, „Wie gehen wir an die Schrift ran?“ Wir haben uns darum im Seminar vom Besonderen (konkrete Exegese) zum Allgemeinen (heilsgeschichtliche ‚Systematik‘) bewegt und so selbst einen biblischen Grund gelegt.

Ziel

ist es, die Grundlagen eines „heilsgeschichtlichen Schriftverständnisses“ biblisch zu begründen