Predigtseminar mit H. Stadelmann

helge Stadelmann70 Mitarbeiter aus 12 evangelikalen Münchner Gemeinden lauschten am 21.10.2017 Prof. Dr. Helge Stadelmann im Tagesseminar zum Thema „Kommunikativ predigen„.

Stadelmann hatte in den 80-iger Jahren ein Predigtbuch geschrieben, dass in Kürze zum Standardwerk zur Homiletik im evanglisch-freikirchlichen Bereich avancierte. Von 1994-2015 war Helge Stadelmann Rektor, der FTH Gießen.

In drei Einheiten legte der Referent den meist ehrenamtlichen Predigern die Grundsätze einer bibeltreuen Predigtlehre vor:kommunikativ

  • Gottes wirksames Wort konkreten Menschen verkündigen
  • Predigtvorbereitung und Predigtaufbau
  • Kommunikativ reden lernen

Man merkte dem Vortragenden seine jahrzehntelange Erfahrung in praktischer Theologie an. Ein hervorragender und kurzweiliger Schulungstag, der nach Wiederholung verlangt.

Publikationen:

  • H. Stadelmann (mit Stefan Schweyer), Lehrbuch Praktische Theologie, Gießen 2017
  • H. Stadelmann, Kommunikativ predigen. Plädoyer und Anleitung für die Auslegungspredigt, Witten 2013; = überarbeitete u. erweiterte Fassung von: Evangelikale Predigtlehre, Witten 2005 (²2008)
  • H. Stadelmann (mit Berthold Schwarz), Heilsgeschichte verstehen. Warum man heilsgeschichtlich denken sollte, wenn man die Bibel nicht missverstehen will, Dillenburg 2008
  • H. Stadelmann (Hg.), Den Sinn biblischer Texte verstehen. Eine Auseinandersetzung mit neuzeitlichen hermeneutischen Ansätzen, Gießen 2006
  • H. Stadelmann (mit Thomas Richter), Bibelauslegung praktisch. In zehn Schritten den Text verstehen, Wuppertal 2006 (82016)
  • H. Stadelmann, Evangelikales Schriftverständnis, Hammerbrücke 2005 (³2008)

Weitere Infos:

Advertisements

Herbst-JiM, 20.10.2017

Soli Deo Gloria – Gott allein die Ehre

Beim nächsten JIM wollen wir uns wieder mit einem der fünf Grundsätze der Reformation beschäftigen und dürfen gespannt sein, was Gabor Domokos zu diesem Thema zu sagen hat.

Wann und wo?

  • #20.10.2017
  • #19 Uhr
  • #Ortlerstraße 8 (Rückgebäude), München

Und gerne wieder 10 Minuten früher da sein, damit wir pünktlich anfangen können. Danke! Für den Rahmen sorgt diesmal die „B1-Jugend“ …


JiM („Jesus in München“) ist ein übergemeindlicher Jugendabend, der quartalsweise stattfindet: https://sway.com/vUcoSspEsLRkSNqU

Ausblick:

  • Winter JiM: 01.12.2017: „Solus Christus“
    • Lukas Herbst
    • dieser Termin eignet sich besonders gut, eure Freunde einzuladen!
  • Frühjahrs JiM: 02.03.2018: „Sola gratia“
    • NN

Foto: kostenlos auf …

H3 – 2017/18 ist ausgebucht …

Luther Worms

H3 – „Hirn, Herz & Hand“, das Schulungsprogramm für junge Mitarbeiter im Münchener Raum startet in seinem 3. Jahrgang

Anfangs lief die Anmeldung schleppend – jetzt ist mit 36 Anmeldungen der 3. Jahrgang mehr als ausgebucht. Die Teilnehmer (18 Frauen, 18 Männer) kommen aus 12 Gemeinden in München und Umland, sie sind zwischen 18 und 54 Jahre alt; 9 TN sind verheiratet.

Bei den 10 Schulungsterminen fallen neben Selbststudium (80 h) ca. 60 h Präsenzunterricht an. Hinzu kommt ein H3-Missionseinsatz in einer deutschen Großstadt sowie die Teilnahme an „externen“ Sonderveranstaltungen / Vorlesungen im Münchner Raum (wie Dr. V. Mangalwadi (Buch der Mitte), A. Schick (Archäologie), Dr. Chr. Hofreiter (rzim), Dr. Helge Stadelmann (FTH)). Ergänzt wird das Programm durch, ein Mentorenkonzept, verpflichtende, praktischen Aufgaben und Teilnahme an mind. 1 Projekt.

Jedes Jahr hat einen Schwerpunkt in prakt. Theologie

  • im ersten Jahr: Predigtlehre (10 Einheiten)
  • im zweiten Jahr: Seelsorge (10 Einheiten)
  • im dritten Jahr: Evangelisation (10 Einheiten)

Weiterlesen H3 – 2017/18 ist ausgebucht …

Nah an der Bibel – nah am Menschen

oliverlastOliver Last
ist Leiter von cj-lernen.de und Jugendreferent der Christlichen Jugendpflege e.V. Er arbeitet im Ältestenteam der Gemeinde Werne mit.

Meine Traumgemeinde

star-gazing.jpg

Ich werde meine Gemeinde bauen, sagt Jesus zu seinen Jüngern. In den Briefen des Neuen Testaments lesen wir, wie sich Gott Gemeinde vorgestellt hat. In der Kirchengeschichte sehen wir ganz unterschiedliche Formen von Gemeinde. Das stellt uns vor die Frage: Wie soll Gemeinde heute gelebt werden?

Ich habe einen Traum von Gemeinde. In diesem Traum kommt nicht vor, welche Musik gespielt wird. Dieser Traum hat nichts zu tun mit Gemeindeformen. Dieser Traum von Gemeinde ist, das wir Gemeinde so nah wie möglich an den biblischen Prinzipien und so nah wie möglich an den Menschen leben. Mein Traum beinhaltet, dass wir immer mehr so werden wie Jesus: er hat Gottes Willen ausgelebt und war dabei ganz nah dran an den Pharisäern, den Zöllnern, den Ehebrechern, den Reichen, den Menschen. Und mein Traum ist, dass wir immer mehr die Einstellung von Paulus gewinnen: er hat leidenschaftlich dafür gekämpft, dass Gottes Wahrheit gelebt wird und konnte dabei sagen: ich bin allen alles geworden, damit ich auf alle Weise einige rette.

Weiterlesen Nah an der Bibel – nah am Menschen

H3 – Hirn, Herz und Hand – 3. Jahrgang

H3-Schulungsprogramm für (junge) Mitarbeiter/innen im Münchener Raum! 2017/18

München Panorama

verbindliche Anmeldung bis Anfang sept. 2017 nur unter:

  • anmeldung@ylt.cgush.de
  • Voraussetzungen im Flyer beachten!

 

Weitere Infos:

Myrtlefield House – neue downloads

myrtlefield.pngDankenswerter Weise hat das „Myrtlefield House“ (Belfast), die gemeinnützige Organisation, die die theol. Werke von Prof. D.W. Gooding (und teilw. von Prof. J. Lennox) herausgibt, in den letzten Wochen wieder richtig viel eingestellt und nebenbei die Webseite auf Vordermann gebracht.

Lohnt sich nicht nur wegen der kostenlosen Downloads:

  • 5. Psalmbuch: Der Messias
    „How is it that many of the psalms, and many of the other Old Testament passages, come to be a pre-figurement of the Messiah? Because the Messiah existed before they were written. The great plan of redemption that you find in that Old Testament scripture came from our blessed Lord in his pre-incarnate days. He was the Word of God, the root of David! He designed that David should be. He moved in history until David came. He sustained David and made him the very conqueror and deliverer of Israel who delivered Israel from her enemies and brought her to be one of the leading nations of the day. It was the Word of God, the second person of the Trinity, who designed David and designed his history. He designed it in such a way that, in the end, it should be a picture of a greater than David—David’s greater son—the Messiah himself.“
    download: http://www.myrtlefieldhouse.com/en/resource/449/studies-in-the-fifth-book-of-psalms

Weiterlesen Myrtlefield House – neue downloads

Liederdatenbank mit +14.300 Titeln

Für Freunde christlichen Liedguts:

Liederdatenbank

Vgl. den Verweis auf das damals neue Glaubensliederbuch hier im Blog:

Während ein Gemeinde-Liederbuch (wie das o.g.) sinnvoller Weise einer gemeindlichen Auffassung / Dennomination entspricht (ohne die kirchengeschichtliche Weite vermissen zu lassen), hat eine Liederdatenbank einen umfassenderen Charakter:

  • hier findet sich alles quer Beet … – also ein kirchengeschichtlicher Fundus besonderere Art …

Weiterlesen Liederdatenbank mit +14.300 Titeln

IBS München, 2017

Indoor 2017Für junge Menschen, die im Glauben wachsen wollen.

Thema: Der Philipperbrief

Das erwartet dich: Die Indoor-Bibelschule (IBS) ist ein Ableger der Sommerbibelschule. Sie findet dieses Jahr zum dritten Mal in München statt. Der Tagesablauf ist an den der Sommerfreizeiten angelehnt: Am Abend eine Predigt und am Morgen persönliche Stille Zeit, nach dem Frühstück Austausch in Kleingruppen. Übernachtet wird in Privatunterkünften von Teilnehmern aus München.

  • Termin: 24.05. (17:30 Uhr) bis 28.05.2017 (16:00 Uhr)
  • Ort: Ortlerstraße 8, 81373 München
    Leitung: Stefan Gänsler, Olivia Hartmann, Simon Jonischkeit, Johannes Singer, Josef Weingärtner, Annalena Jonischkeit
    E-Mail: leitung_17@ibs.cgim.de
  • http://outdoor-bibelschule.de/event/ibs-muenchen-2017/

Empfehlung: gesunde-gemeinden.de

ggwFür nachdenkende Praktiker und Gemeinden, die gesund wachsen und sich multiplizieren wollen.

 

 

 

Die im Rahmen der „Freien Brüdergemeinden“ angesiedelte Webseite, die letztes Jahr zart anfing, hat mittlerweile einen Umfang angenommen, dass es sich lohnt sie zu weiter empfehlen:

http://www.gesunde-gemeinden.de fördert die Umsetzung von Eph 4 in neutestamentlich orientierten Gemeinden. Vereint in dem einen Geist, rüsten hier viele verschiedene Gabenträger andere Geschwister für ihren Dienst zu und tragen so zu ihrer Einheit, Reife, Widerstandskraft und wahrhaftigen Liebe bei.

Auf http://www.gesunde-gemeinden.de denken wir einerseits groß und strategisch wie Paulus. Unsere Gemeindekreise sollen wieder (oder noch mehr) in Bewegung kommen, gesund wachsen und neue Gemeinden gründen.

Hier denken wir aber auch persönlich, barmherzig und verbindend wie Barnabas. In unseren Gemeinden soll kein Mitarbeiter alleine bleiben mit seinen Fragen oder Schwierigkeiten. Gemeinsam zielen wir darauf, „hinzuwachsen zu ihm, der das Haupt ist, Christus“ (v.15).

 

Lebensgeschichten …

Anläßlich des Heimgangs von Andreas Bühne (Geschäftsführer bei der Buchhandlung W. Bühne, Meinerzhagen (www.leseplatz.de)) am 21.08.2016 möchte ich die Videos von Lebensgeschichten aus dem „Heukelbach TV“ empfehlen:

Weiterlesen Lebensgeschichten …